Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Regionale Sicherheitsanalysen

29 März @ 12:00 - 14:00

Die Teilnahme ist vor Ort oder digital möglich. Anmeldungen bitte bis zum 25. März per Mail an: info@bigs-potsdam.org


Angst vor Kriminalität treibt viele Menschen zu häufig irrationalem Verhalten, führt zu teilweise heftigen öffentlichen Diskussionen und hat letztlich Auswirkungen auf das Wahlverhalten der Bürger. Die jährlichen Veröffentlichungen des Bundeskriminalamts zeigen allerdings, dass das erfasste Kriminalitätsaufkommen in Deutschland zwischen 2005-2020 insgesamt deutlich zurückgegangen ist. (Un-)Sicherheitsgefühle stimmen häufig nicht mit den statistischen Daten überein. Liegt das daran, dass viele Straftaten unentdeckt – also im Dunkelfeld – bleiben oder auf subjektiver Ebene individuelle Wahrnehmungen von Kriminalität Verzerrungen unterliegen? Systematische Sicherheitsanalysen haben sich die Untersuchung von Kriminalitätsaufkommen einerseits und wahrgenommener (Un-)Sicherheit andererseits zum Gegenstand der Analyse gemacht.

Sicherheitsanalysen im regionalen Kontext können Informations- und Datengrundlagen zur Umsetzung lokaler Präventionsstrategien bieten. Sie können damit eine gewichtige Rolle in der kommunalen Präventionsarbeit im Zusammenhang mit Kriminalität spielen und helfen, diese ebenso zu reduzieren, wie das Unsicherheitsgefühl der Bürger.

Neben der Darstellung von Zielen, Methoden und Schlussfolgerungen der Sicherheitsanalysen im lokalen Kontext wollen wir in dem PizzaSeminar zeigen, wie eine systematische Analyse als Grundlage für eine kommunale Präventionstätigkeit dienen sollte. Im Seminar wird in diesem Rahmen näher auf die Gegenüberstellung subjektiver und objektiver Daten im Bereich Sicherheit, Kriminalität, aber auch Lebensqualität, sowie auf den Erkenntnisgewinn der Sicherheitsanalyse als solcher eingegangen. Das BIGS kann dabei auf Erfahrungen bereits durchgeführter und laufender regionaler Sicherheitsanalysen zurückgreifen.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir das Thema regionaler Sicherheitsanalysen näher beleuchten und würden uns daher sehr über Ihre Teilnahme und einen interessanten Austausch freuen.


Sprecher:          

                        

Paul Glöckner ist seit März 2021 Junior Research Fellow im BIGS. Dabei ist er vorrangig im Projekt Erstellung von Sicherheitsanalysen in Sächsischen Kommunen und im Projekt BASIC beteiligt. Sein Schwerpunkt liegt in der makroökonomischen Analyse sowie der Daten- und Sicherheitswirtschaft, daher wird er seine Kompetenz in die Untersuchung sicherheitsbezogener Fragen in den sächsischen Kommunen unter Einbeziehung einer Bürgerbefragung und statistischer Daten einfließen lassen.

Dr. Johannes Rieckmann ist Diplom-Ökonom und hat an Universitäten in Bremen und Paris Wirtschaftswissenschaften studiert. Er wurde im Fachgebiet Entwicklungsökonomik an der Universität Göttingen promoviert. Am BIGS beschäftigt er sich unter anderem mit ökonomischen Fragestellungen von Telekommunikations- und Cybersicherheit, volkswirtschaftlichen Kosten des Extremismus sowie von Gewalt gegen Einsatzkräfte, Ordnungspolitik im Zusammenhang mit der Bereitstellung von Schutz durch öffentliche und private Dienstleister, sowie der Verbesserung der Resilienz der Bargeldversorgung im Krisenfall.

 

Details

Datum:
29 März
Zeit:
12:00 - 14:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Berlin-Mitte
Berlin, 10117 Deutschland Google Karte anzeigen