• Neue BIGS Essenz

    Johannes Rieckmann und Tim Stuchtey haben in einer BIGS Essenz dargelegt, wie teuer Deutschland die jahrelange wirtschaftliche Verflechtung mit Russland angesichts des Angriffskriegs in der Ukraine heute zu stehen kommt. Sehr konservativ geschätzt sprechen wir von mindestens 200 Mrd. € pro Jahr. Eine Einordnung finden Sie in der Print-Ausgabe von DIE WELT S. 2&3 vom 01.06.2022 sowie in der Online-Ausgabe:

    Zum Artikel
  • Informationsveranstaltung "RescueFly"

    Das übergreifende Ziel von RescueFly ist es, einen Beitrag zur Verkürzung der Rettungsfrist bei der Wasserrettung zu leisten. Wir laden Sie herzlich ein, an der öffentlichen Informationsveranstaltung am 20. Juli im Hotel Aquino in Berlin teilzunehmen und Chancen und Risiken des Vorhabens zu erörtern. Gerne steht das Projektkonsortium zudem bereit, um Ihre Fragen rund um den Einsatz der Drohne und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zu beantworten.

    Zur Veranstaltung
  • Neuer BIGS Standpunkt

    Die Rolle des Bargelds aus sozioökonomischer Perspektive in Not- und Krisenfällen. Bargeld verzeichnet seit Jahren einen stetigen Bedeutungsrückgang als Zahlungsmittel. Dabei hat das Bargeld Vorteile gegenüber anderen Bezahlmethoden, und insbesondere im internationalen Vergleich genießt das Bargeld in Deutschland trotz Rückgangs seines Anteils am Gesamtvolumen der Transaktionen weiterhin hohe Resonanz in der Bevölkerung. Der vorliegende Standpunkt beschreibt das Bargeld unter sozioökonomischen Gesichtspunkten und stellt seine Funktion in Not- und Krisenfällen in den Fokus.

    Zur Publikation

Ökonomie der Sicherheit

Die Ökonomie der Sicherheit untersucht den rationalen gesellschaftlichen Umgang mit knappen Gütern, die sich mit dem Zustand Sicherheit befassen bzw. Auswirkungen auf ihn haben. Sicherheit wird dabei als Funktion aus den Aktivitäten Bedrohung und Schutz* definiert. Diese breite Definition** umfasst Aktivitäten aus volkswirtschaftlicher Perspektive […]

Cybersicherheit

In dem Themenfeld Cybersicherheit widmet sich das BIGS insbesondere den ökonomischen und gesellschaftlichen Dimensionen dieses Forschungsfeldes. Zwar findet ein zunehmender Austausch zwischen Staat, Wirtschaft und Wissenschaft auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene statt, dennoch ist hier ein großer Handlungsbedarf […]

Capacity Building für die Europäische Sicherheitsforschung

Das BIGS beteiligt sich nicht nur selber in der europäischen Sicherheitsforschung, sondern ist schon seit geraumer Zeit aktiver Verbundpartner der Unterstützungsmaßnahme fit4sec, um den Aufbau leistungsstarker Forschungskonsortien maßgeblich zu forcieren. Dies geschieht durch das Partnermanagement des wachsenden Netzwerks […]

Das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit

Das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) ist ein unabhängiges, überparteiliches und nicht-gewinnorientiertes Institut in Potsdam mit der Mission, durch eigene praxisorientierte Forschung, Analysen und Veröffentlichungen Fragen und Herausforderungen ziviler Sicherheit zu begegnen und Brücken zwischen Theorie und Praxis zu schlagen. Das Institut soll einen Beitrag dazu leisten, die Interdisziplinarität des Problems „Sicherheit“ zu reflektieren, entsprechend zu analysieren und so dazu beizutragen, dass wissenschaftliche Erkenntnisse umfassend berücksichtigt werden, wenn sich der Staat, die Gesellschaft und die Wirtschaft Herausforderungen ziviler Sicherheit stellt.

read more

Nächste Veranstaltungen

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden