Lagebild zum Hackerangriff auf Telekomgeräte

Unsere Partner von der FU Berlin im Projekt RiskViz haben zum aktuellen Angriff auf die Router der Telekom ein detailliertes Lagebild erstellt. Nach den USA ist Deutschland am Häufigsten betroffen. Details des Lagebildes und weitere Karten können bei der FU eingesehen werden.

TR069 Germany 20161123

Quelle: Freie Universität Berlin/scadacs.org

IT-Sicherheitsforum zu Kritischen Infrastrukturen

Digitale Technologien durchdringen heute nahezu alle Bereiche der Wirtschaft und Gesellschaft. Auch Infrastrukturen von essentieller Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen wie die Energie- und Kommunikationsinfrastruktur, Industrienetzwerke und Verkehrsleitzentralen werden zunehmend von IT-Systemen gesteuert, die mit dem Internet verbunden sind. Damit wird der Schutz der „Kritischen Infrastrukturen" (KRITIS) vor Cyberangriffen zu einer zentralen Herausforderung der digitalen Gesellschaft.

Welche Fragen mit diesen Veränderungen aufkommen und wie derzeit damit umgegangen wird, soll am 23.11. um 18 Uhr im IT-Sicherheitsforum diskutiert werden. Der Präsident des BSI, Arne Schönbohm, wird dazu eine Keynote-Rede halten. In der Podiumsdiskussion wird Dr. Tim Stuchtey die gesellschaftlichen Implikationen erläutern. Die aktuellen Projekte des BIGS zu diesem Förderschwerpunkt können Sie beim anschließenden Get together kennenlernen, wenn Sie sich hier anmelden.

Programm IT Sicherheitsforum "IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen"

 

Security Management Education in Europe

Im Rahmen des fit4sec Projektes hat Alexis Below eine Studie durchgeführt, um herauszufinden, wie es in Europa um die Security Management Studiengänge bestellt ist. Dazu hat er Hochschulen in Großbritannien, den Niederlanden, Österreich und Deutschland betrachtet und die Studiengänge miteinander verglichen.

Ergebnis war, dass in allen untersuchten europäischen Ländern dementsprechende Studiengänge existieren. Hier zeigte sich, dass diese Studiengänge noch in den Kinderfüßen stecken und noch wenig international ausgerichtet sind.

Die ganze Studie mit detaillierten Informationen und Ausblicken zum Thema finden Sie hier.

alexis bild

BIGS Befragung 2017

Es ist wieder ein Jahr vergangen und damit wieder Zeit für die alljährliche BIGS Befragung

Seit 2012 befragt das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) jährlich Unternehmen der Sicherheitswirtschaft über ihre Größe und Entwicklung sowie über Trends in Ihrer Branche. In Wirtschaft und Politik hat die anfänglich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Erhebung einige Aufmerksamkeit erregt: Zum ersten Mal wurde nachgewiesen, wie dynamisch sich die Sicherheitswirtschaft in Deutschland entwickelt. Aber erst mit Hilfe einer mehrjährigen Datenreihe können wir Veränderungen in der Branche wirklich beschreiben und analysieren. Wir wären Ihnen daher sehr dankbar, wenn Sie uns bei der Fortsetzung dieser Befragung unterstützen und uns helfen, eine aussagekräftige Stichprobengröße zu erlangen.

Die Daten werden selbstverständlich anonym erhoben, vertraulich behandelt und ausschließlich für Forschungs- und Studienzwecke verwendet. Veröffentlichungen aus den Vorjahren können Sie auf der Homepage des BIGS einsehen und herunterladen. Gerne schicken wir Ihnen auch die Ergebnisse dieser Umfrage im ersten Quartal 2018 zu, wenn Sie am Ende der Umfrage dies erklären.

Hier gehts zur BIGS Befragung 2017.